Mit Strategie zur positiven Entwicklung

Mit Strategie zur positiven Entwicklung

Wir sprechen immer davon, dass wir eine Destinationsstrategie haben. Lange wurde diese unter Verschluss gehalten. Das Team Osttirol hat sich in der Vergangenheit immer wieder dafür eingesetzt, dass diese auch den Betrieben und Leistungsträgern bekannt gemacht wird. Wir sind der Meinung, dass jedes Mitglied über das Budget, den Markenauftritt, die Themen und Inhalte zeitgerecht informiert werden muss, so dass sich auch die Leistungsträger entsprechend der Strategie der Region ausrichten können. Nur so kann ein gemeinsamer Marktauftritt und eine Stärkung der Marke erfolgen.

Osttirol ist bereits eine Marke, soll allerdings viel mehr Strahlkraft entwickeln. Das Team Osttirol will die Destination mit seiner Einzigartigkeit weiter entwickeln und am Markt positionieren. Dafür bedarf es einer aktiven, agilen Strategie und einen kreativen Prozess, um mehr Aufmerksamkeit für die Marke zu erhalten und diese mit mehr Qualität positiv zu entwickeln.

Fakt ist wir haben unsere Destinationsstrategie bei weitem noch nicht zum Leben erweckt und verfolgen sie auch nicht kontinuierlich.
Abseits der Destinationsstrategie braucht es aber auch allgemeine strategische Überlegungen und vor allem das Festhalten an den definierten Grundsätzen.

Für das Team Osttirol sind diese zusätzlich zur Destinationsstrategie wie folgt zu sehen:

  • Best of Strategie. Alle Maßnahmen des TVB Osttirol müssen zu einer Profilschärfung führen – nur damit können wir unsere Ziele erreichen. Das bedeutet auch das klare Bekenntnis zur „Best of Strategie“ – wir stellen in jedem Thema unsere Speerspitzen in die Auslage. So erzielen wir die nötige Aufmerksamkeit am Markt und garantieren, dass letztendlich die ganze Region profitiert. Wir müssen uns von einem Bauchladen verabschieden und uns ehrlich dazu bekennen, dass wir am Markt nur mit unseren Highlights und Alleinstellungsmerkmalen Aufmerksamkeit erregen können.
  • Agieren statt reagieren – Trends frühzeitig erkennen. Wir wollen nicht erst auf Trends aufspringen, wenn sie andere Regionen schon längst für sich genutzt haben. Weg vom Bauchladen! Unser Ziel ist: frühzeitig agieren, um Raum für kreative Ideen zu schaffen. Dafür müssen wir Projekte entwickeln und mit entsprechendem Vorlauf platzieren. Wir punkten am Markt mit neuen Ideen und Angeboten und wecken damit Neugierde für die Destination Osttirol. Es bringt uns keine neuen Gäste, wenn wir erst kurz vor der Eröffnung toller Projekte in den Osttiroler Medien lesen. 
  • Aktive Markenentwicklung. Das Team Osttirol will mehr Qualität. Wir modernisieren in einem kreativen Prozess unser Erscheinungsbild und gewinnen damit neue Strahlkraft nach außen. Wir entwickeln uns weiter: angefangen von der Bildsprache, über das Wording, bis hin zu definierten Highlights und verstärkten Nutzung des Onlinemarketings. Das führt zu einem neuen, modernen Auftritt am Markt.
  • Vermarktung unserer Einzigartigkeiten. Dafür brauchen wir ein aktives Themenmanagement und müssen unsere Kernthemen aktiv weiterentwickeln. Wir wollen gemeinsam mit Investoren und Leistungsträgern eine aktive Produktentwicklung entsprechend unserer Kernthemen vornehmen. Unsere Angebote müssen dann mit einer professionelle Vertriebsstruktur durch den TVB verkauft werden. Damit sprechen wir neue Gäste an und wirken positiv auf die Wertschöpfung. Es hilft uns nicht weiter, wenn wir ein Thema vermarkten wollen, aber keine Zeit und Ressourcen in die Entwicklung neuer Produkte in dem jeweiligen Thema stecken bzw. keine aktive Vertriebsstruktur aufbauen um buchbare Angebote zu verkaufen.
  • Osttiroler Kultur bewusst nutzen. Unsere Region hat eine aktive Musikszene & Veranstaltungsszene wie kaum eine andere. Vorhandene Angebote müssen touristisch genutzt und auf den Zielmärkten beworben werden. Gemeinsam mit Wirten, Brauchtumsgruppen oder Musikgruppen wollen wir unsere bestehenden Perlen zu einer Perlenkette zusammenhängen und damit neue Schwerpunkte setzten. Damit können wir auch die hervorragende Kulinarik mittransportieren und bewusst die Saison verlängern.