Unser Team für Ihre Interessen & gemeinsame Ziele

Unser Team für Ihre Interessen & gemeinsame Ziele

Liebe Osttirolerinnen & Osttiroler!

Am 18.12.2017 geht es bei der Tourismuswahl in Osttirol darum, neue Wege für Osttirol zu beschreiten, den Aufbruch zu einer erfolgreichen Zukunft zu schaffen.

„Dort zu leben wo andere Urlaub machen, das ist ein besonderes Privileg!“
Es bedeutet gleichzeitig aber auch eine große Verantwortung zu haben. Verantwortung die wir zum einen für uns selbst und in besonderer Weise für unsere Gäste tragen. Es sind die vielen Beherbergungsbetriebe, Hotels, Gasthäuser und Privatvermieter, sowie Dienstleister, sprich alle Menschen, die es gemeinsam ermöglichen, dass Tourismus in unserer Region funktioniert. Diesen Leistungsträgern sieht sich das Team Osttirol gegenüber in der Verantwortung.

Lienz wird durch den Tourismus und den Nächtigungen, die zum Großteil in den Regionen gemacht werden, gestärkt. Es darf nicht Stadt gegen Region oder umgekehrt lauten, sondern es kann nur zusammen funktionieren. Darum kommen die Mitglieder des Team Osttirol aus allen Teilen Osttirols.  

Gäste buchen nach Themen und nicht nach Orten, dies muss uns bewusst sein und danach müssen wir unsere Produkte und die Vermarktung aufbauen. Es geht immer darum für ganz Osttirol zu denken und die gesamte Region mit jedem Teil und seinen Stärken in die Auslage zu stellen.

Für das Team Osttirol heißt das Motto bei der Weiterentwicklung der Destination nicht „höher, lauter, schneller“ sondern ganz klar „tiefer und effizienter“ im Sinne der gesamten Destination.

Unsere wichtigsten Ziele & Inhalte

  1. Strategische Konzepte statt Gießkannenprinzip und langfristige Evaluierung als verbindlicher Bestandteil unserer Arbeit.
  2. Wirkungsorientiertes Tourismusmanagement
  3. Offene & ehrliche  Kommunikation in der Bevölkerung, um ein breites Verständnis für die notwendige Tourismusentwicklung zu erzielen.
  4. Budgetsicherheit für Marketing und langfristige, zeitgerechte Planung.
  5. Konsolidierung des Haushaltes, nach Vorgaben des Tourismusgesetzes wie vom Land seit Jahren gefordert.
  6. Entwicklung einer klaren Organisationsstruktur des TVB mit Rechte- und Pflichtenverteilung, für die Geschäftsführung und die Ressortleiter in Form von eigenverantwortlichem Arbeiten.
  7. Der TVB muss als privatwirtschaftliches Unternehmen agieren.
  8. Einbindung und Integration aller im Tourismus tätigen Personen und am Tourismus Beteiligten bis hin zur Ortsebene.
  9. Aufstellung eines Aufsichtsrates, der getragen wird von Touristikern und Wirtschaftstreibenden ohne persönliche und politische Eigeninteressen.

Erfolgreich sein werden wir nur, wenn wir mit allen Leistungsträgern konstruktiv zusammenarbeiten, vom kleinen Imker bis zum großen Investor. Dabei geht es vor allem darum, dass man sich gegenseitig mit den vorhanden Ressourcen und Möglichkeiten unterstützt und ergänzt. Das ist auch der Grund, warum wir uns sicher sind, dass eine Zusammenarbeit mit der Liste Schultz für Osttirol auf Augenhöhe erfolgen wird.

Die Liste Schultz sichert uns die Unterstützung zu, da wir mit Ideen, fachlichen Konzepten und Strategien überzeugen konnten. Das ganzheitliche Denken für ganz Osttirol von Lienz bis in die einzelnen Täler hinaus ist der richtige Ansatz. Genauso wie die Besinnung zu den Werten für die Osttirol steht. Es braucht eine neue Kultur des Miteinanders. Nur so werden Investoren bereit sein, in unsere Region zu investieren und für eine touristische Weiterentwicklung zu sorgen. Um zukünftig wettbewerbsfähig zu sein, werden wir investieren müssen und gleichzeitig auch das Marketing forcieren.

Wir haben in den letzten Wochen viel Wert darauf gelegt offen mit Ihnen als Wähler zu kommunizieren. Wir standen Ihnen Antwort und Rede, luden Sie zum Mitdiskutieren ein.
Nun sind Sie als Wähler an der Reihe!

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung und bitte Sie, nutzen Sie Ihr Wahlrecht.
Haben wir den Mut zur Veränderung! Jetzt oder nie – der richtige Zeitpunkt für einen neuen touristischen Weg.

Das gesamte Team Osttirol
mit seinen Vertretern aus allen Regionen und Wirtschaftsbereichen!