Der TVB auch als Interessensvertreter der Unternehmer

Der TVB auch als Interessensvertreter der Unternehmer

Osttirol ist wie uns allen bekannt, eine Perle in den Alpen. In vielfältiger Weise ist es bei uns möglich, die intakte Natur als Einheimischer und auch als Gast zu erleben. Einer der wesentlichen Gründe, warum sich Gäste für unsere Region entscheiden, ist unsere Kompetenz als Bergsteiger- und Wanderdestination. Ein breitgefächertes Angebot an Wanderwegen, Klettersteigen, Bergsteiger- und Gletscherrouten, sowie ein dichtes Netz an Hütten sind die häufigsten Gründe unserer Gäste, ihren Urlaub in Osttirol zu verbringen.

Aktuelle Entwicklungen und meine Erfahrung als langjähriger Hüttenwirt (20 Jahre Stüdlhütte) und Vermieter zeigen uns aber, dass das Betreiben unserer Hütten stark gefährdet ist. Die Rahmenbedingungen haben sich wesentlich verschlechtert, beziehungsweise sind nicht mehr zeitgemäß.

Immer mehr unsinnige Behördenauflagen, Mitarbeitermangel, Sektionen, die neben hohen Pachtforderungen noch immer nicht erkannt haben, dass es für die Wirtsleute und deren Mitarbeiter ausreichend vernünftige Wohnmöglichkeiten braucht, machen das Bewirtschaften aus gesetzlicher und finanzieller Hinsicht fragwürdig. Es ist schon im Tal extrem schwierig geworden, gute Mitarbeiter zu finden. Für die Hütten ist es aufgrund der derzeitigen Bedingungen noch schwerer. 

In vielen Gesprächen musste ich feststellen, dass die Auswirkungen dieser tourismusgefährdenten Problematik von einigen zuständigen Behörden, politischen und wirtschaftlichen Interessensvertretungen, aber auch von unseren Tourismusvertretern massiv unterschätzt beziehungsweise nicht erkannt werden. Geschlossene Hütten und der damit einhergehende Verfall der Wegenetze hätte fatale Auswirkungen auf den gesamten Bezirk.

Es ist für einen Tourismusverband natürlich nicht möglich, Gesetze und Pachtverträge zu ändern und auch die Mitarbeiterproblematik direkt zu lösen. Aber ein TVB Osttirol wäre bei dementsprechenden Interesse durchaus in der Lage, massiv auf diese Stellen einzuwirken und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Es geht hier nicht nur um die Interessen der Hüttenwirte, sondern um die Interessen aller Tourismusbetriebe im Bezirk.

Wenn es uns Unternehmern gelingt, gemeinsam mit einer neuen Führung im TVB Osttirol diese Problematik zu bearbeiten, bin ich mir sicher, dass es gute Lösungen geben wird. Es muss uns allen ein Anliegen sein, dass unsere schönen und qualitativ hochwertigen Hütten und alle Tourismusbetriebe in Osttirol erhalten bleiben.

Bei der aktuellen Stimmung der Tourismustreibenden in Osttirol bin ich mir sicher, dass es diesmal eine Veränderung geben muss. Die Chancen stehen gut.  

Georg Oberlohr; Großglocknerappartement

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>